Bananen-Kokos Kuchen

Der gesunde Kranke

Schokoladiger Kokos-Bananen-Kuchen

"Natürlich Vegan!"

Dies ist mein zweiter veganer Kuchen und glaubt man den "Probanten" ist er sogar besser als mein Rübli-Kuchen. Die Süße stammt zu einem großen Teil aus den Bananen, so dass weniger Zucker benötigt wird, womit unnötige "leere Kalorien" vermieden werden. Auch das Fehlen von Butter bzw. Margarine spart ein paar unnötige Kalorien ein.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren :-)

Zutaten:

 

-250ml kalte Hafersahne (Reformhaus oder Onlineshop)

 

-200ml Kokosmilch

 

- 200g Rohrzucker

 

- 2 Bananen

 

- 150g Vollkornmehl

 

- 200g gemahlene Mandeln

 

- Etwa 2 Hand voll tropische Trockenobst Mischung

 

- 1 Pck Backpulver

 

- 100g Kokosraspeln

 

- 2 El Kakao (RICHTIGER Kakao!)

 

- 1 Prise Salz

 

- 1 TL Zimt (CEYLON!!!)

 

- 150g Dunkle Schokolade (am besten 85% Kakao)

 

 

Und so wirds gemacht:

 

Die Bananen werden schon gleich zu Beginn püriert. Hier eignet sich ein einfacher Stabmixer.

Der Backofen muss auf 180 °C Ober/Unterhitze vorgeheitzt werden.

Den Rohrzucker müsst ihr unter ständigem Rühren langsam zur Sahne geben.

50g Kokosraspeln, Mehl, Mandeln, Backpulver und die pürierten Bananen werden auch bei ständigem Rühren langsam dazu geben.

Nun könnt ihr das Trockenobst und den Kakao dazgeben und unterrühren. Gebt anschließend soviel Kokosmilch dazu, bis ihr eine zähe dickflüssige Masse habt.

Zum Schluss müsst ihr nur noch das Salz und den Zimt in den Teig geben und er ist bereit für den Backofen.

 

Eine Springform (etwa 22cm) mit Backpapier auskleiden und die Cremige Masse hineinfüllen. Keine Angst, das wird beim Backen noch fest. Nun das ganze etwa 40min backen. Anschließend den Kuchen mit Alufolie abdecken und weitere 10 min backen.

 

Der Kuchen muss nun etwa 2 Stunden abkühlen. Die Schokolade wird nun in einem kleinen Topf bei geringer Hitze geschmolzen (NICHT gekocht!) und die restliche Kokosmilch, sowie ein paar Kokosraspeln werden untergerührt. Ihr solltet nun eine "breiartige" Masse haben. Diese streicht ihr mit einem Esslöffel auf den Kuchen und streut den Rest Kokosraspeln darüber.

 

Das ganze kommt nun in den Kühlschrank bis die Schokolade fest geworden ist.

 

Nun guten Appettit :-)